Aus der guten alten Zeit

Vorderseite der Broschüre

 


Unter dem Titel "Aus der guten alten Zeit" erschien 1950 in einer Auflage von 15.000 Stück eine Zusammenstellung von Interviews mit alten Berg- und Hüttenleuten des Mansfelder Landes. Diese Bröschüre ist hier als pdf-Dokument eingestellt.


 

Im Band IV "Die Jubelfeiern" ist zum Zustandekommen der Broschüre nachfolgende Erläuterung zu finden.

Mit Beginn der Anfertigung der (für die Feierlichkeiten zur 750-Jahrfeier) vorgesehenen Festschrift wurde von den Organisatoren auch die Sammlung von Tatsachenberichten alter Bergleute in Betracht gezogen.

Hauptdirektor Dümke erteilte bereits im Oktober 1949 Ernst Henke (Ernst Henke war der mit der organisatorischen Vorbereitung der Feier Beauftragte) folgenden Auftrag:

 

Auftrag an Ernst Henke (Mansfeld Archiv: H 002982)

 

Wenn auch der gegebene Hinweis nicht zum Erfolg führte, wie aus der Aktennotiz vom 12. Oktober 1949 zu ersehen ist, wurde der eingeschlagene Weg doch weiter verfolgt.

Aktennotizen von Henke (Mansfeld Archiv: H 002982)

 

Hauptdirektor Dümke forderte die Belegschaft in einem Rundschreiben auf entsprechendes historisches Material zur Vorbereitung des Jubiläums zur Verfügung zu stellen:

Rundschreiben vom 18.11.1949 (Mansfeld Archiv: H 002982)

 

Da auch nach Aufrufen in der Betriebszeitung und durch dieses Rundschreiben der Eingang von Augenzeugebberichten aus vergangener Zeit nur spärlich war, nahmen sich gewerkschaftliche Vertreter der Sache an und konnten während Betriebsveranstaltungen und durch Hausbesuche bei alten Veteranen mannigfache Erinnerungen zur Darstellung bringen.

So berichtete die Regionalzeitung „Freiheit“ am 1.Februar 1950 in ihrem Artikel

unter anderem: „Ebenso nahm man in mühsamer Arbeit 70 Interviews alter Berg- und Hüttenleute des Mansfelder Landes auf, die einen wertvollen Beitrag zur Geschichte der politischen Entwicklung des Mansfelder Kumpels darstellen.“

In einer Beratung vom1. Juni 1950 teilte Henke mit: „Die Interviews der alten Berg- und Hüttenleute sind von Gen. Posselt zu einer Broschüre zusammengestellt, die in der nächsten Zeit herausgegeben und der Jugend der VVB Mansfeld gewidmet sein soll.“ Insgesamt wurden 64 Interviews in der Broschüre bearbeitet und veröffentlicht:

Zusammenstellung der Interviews

 

Mitte August 1950 erschien die Broschüre in einer Auflage von 15.000 Stck.

Hier eine Leseprobe:

Interview Karl Michel

 

Titelseite der Broschüre

 

Die 2. Seite trägt die Widmung:

 

Der Jugend der VVB Mansfeld

gewidmet

 

In der Ausgabe vom 02. September 1950 wies die Tageszeitung „Freiheit“ mit folgendem Artikel auf den Inhalt der Broschüre hin:

Artikel der Tageszeitung "Freiheit"

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen (nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung); Kommentare von Gästen bitte per E-Mail an kupferspuren@vmbh-mansfelder-land.de