[142] Haldenlandschaft Sittichenbach


Eine historisch bedeutsame Haldenlandschaft des Altbergbaus befindet sich nördlich von Sittichenbach am Südwestrand des Hornburger Sattels. Die Anzahl und Größe der Halden und Pingen verdeutlichen die Intensität des in diesem Bereichs umgegangenen Kupferschieferbergbaus. Weiterhin findet man in dem Bereich auch einige Halden von den in den Jahren 1949 bis 1952 erfolgten bergmännischen Erkundungsarbeiten des Kupferschieferflözes.



Weitere Informationen

  • Standortbeschreibung:

    Die Haldenlandschaft befindet sich unmittelbar nördlich der Ortschaft Sittichenbach. Es empfiehlt sich, Fahrzeuge in der Ortschaft abzustellen. Unmittelbar an der Klosterkirche befindet sich ein kleiner Parkplatz. Sehenswert ist die Klosteranlage sowie eine Besichtigung des Mönchstollens. Dafür ist eine Absprache mit dem örtlichen Heimatverein erforderlich. 

  • Geodaten:
    51°28'16.34"N 11°31'12.92"E (westliche Grenze); 51°27'50.03"N 11°32'11.39"E (östliche Grenze)
Gelesen 127 mal

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte das Kontaktformular.