[074] Braunkohlenbergbau bei Riestedt


Im Gebiet um Riestedt nahe bei  Sangerhausen fand schon am Beginn des 17. Jahrhunderts (erste Erwähnung 1601) im Tiefbau der Abbau von Braunkohle statt. Die Kohle wurde auch von der Mansfeldschen Kupferschiefer bauenden Gewerkschaft als Brennstoff genutzt.

 



Weitere Informationen

  • Standortbeschreibung:

    Das ehemalige Braunkohlenrevier befindet sich beiderseits der B 80 zwischen den Orten Riestedt (Westseite) und Emseloh (Ostseite).

    Das Gelände ist frei zugänglich und gut  von der Straße aus einzusehen.

  • Geodaten:
    51°29'24.78"N 11°22'38.53"E
Gelesen 75 mal

Kommentar verfassen (nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung); Kommentare von Gästen bitte per E-Mail an kupferspuren@vmbh-mansfelder-land.de