[027] Walzwerk Hettstedt


Im Jahre 1907 gegründeter Verarbeitungsbetrieb für Kupfer- und Kupferlegierungen. Noch heute als Mansfelder Kupfer und Messing GmbH (MKM) größtes Industrieunternehmen der Region.

 



Weitere Informationen

  • Standortbeschreibung:

    Nähere Informationen zu Betriebsabteilungen erhalten Sie über nachstehende Links:

    Das Werk liegt unmittelbar an der B 86 zwischen Hettstedt und Großörner, ausreichende Parkmöglichkeiten im unmittelbaren Umfeld, Hinweistafeln auf den Haupteingang sind vorhanden.

    Das ehemalige Betriebsareal des Walzwerkes wird in der Gegenwart von MKM dominiert, wobei auf dieser Fläche auch noch ausgegliederte (privatisierte) Betriebsteile mit neuer Firmierung tätig sind.

    MKM selbst ist besonders gut auszumachen

    • aus Richtung Ortsausgang Klostermansfeld von der B 242;
    • aus Richtung Gerbstedt über die L 158 kommend
    • aus Richtung Aschersleben/Hettstedt ca. 500m vom Knoten Hettstedt in östlicher Richtung

    Charakteristische Kennzeichen sind die Hallenkomplexe der ContiM-Bandgießwalzanlage und der ContiR-Drahtgießwalzanlage, deren kräftige blaue Farbe sich deutlich von der umgebenden industriellen Bebauung abhebt.

    Sehenswertes im Umfeld:

    • Das Mansfeld Museum in Hettstedt-Burgörner, Schloßstraße 7
    • Das Lichtloch des Schlüsselstollens Nr. 24 S in unmittelbarer Nähe des Museums Großörner (zur Information: das LL ist verwahrt,das Schachtgebäude existiert noch)
    • Das Lichtloch des Schlüsselstollens Nr. 26 S in der Ortslage Großörner
    • Das Schmalzgrund-Viadukt in der Ortslage Hettstedt u.a.m.
  • Geodaten:
    51°37'39.32"N 11°30'7.75"E
Gelesen 145 mal

Kommentar verfassen (nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung); Kommentare von Gästen bitte per E-Mail an kupferspuren@vmbh-mansfelder-land.de