Erdmann, Anton Friedrich


Namensgeber für den Erdmannschacht in der Ortslage Wimmelburg


Anton Friedrich Erdmann

Namensgeber für den Erdmannschacht in der Ortslage Wimmelburg, Schafbreiter Revier

Anton Friedrich Erdmann

Geboren: 01.02.1782 in Allstedt, gestorben: 29.12.1848

Geschworener im Schafbreiter Revier, Haushaltsprotokollist und Bergschullehrer. Lehrtätigkeit (1803-1808).

Oberbergrat und Bergamtsdirektor in Waldenburg/Schlesien

Ihm gelang es als Bergmeister am Bergamt Wettin 1820 aus Wettiner Steinkohle einen für die Mansfelder Rohhütten tauglichen Koks herzustellen. Erdmann begann mit den Versuchen 1817 eigenverantwortlich und ohne Auftrag, nach dem schon seit 1790 in Rothenburg u. Wettin vergeblich versucht wurde aus Wettiner Steinkohle einen hüttentauglichen Koks herzustellen. Friedrich Zimmermann bestätigte am 09.05.1820 den erfolgreichen Schmelzversuch mit etwa 40t Wettiner Koks auf der Friedeburger Hütte und bestellte am 15.08.1820 zur Fortsetzung der Versuche noch 200t Koks beim Bergamt Wettin. Damit begann der ständige Einsatz von Wettiner Koks in den Mansfelder Rohhütten.  

Kommentar verfassen nur für registrierte Nutzer nach Anmeldung - Gäste nutzen bitte das Kontaktformular.