Im Zentrum Eislebens gelegenes Gebäude, welches als Museum „Luthers Sterbehaus“ genutzt wird.

 



1901 begonnener Neubau der Bergschule mit einem Schulmuseum, eingerichtet vom „Traditionsverein der Bergschule Eisleben e.V.“. Bemerkenswert und unter Denkmalsschutz stehend ist die Buntglasmalerei in der 1953 eingerichteten Aula der ältesten Bergschule Deutschlands.


 


Zentrale Betriebsberufsschule des ehemaligen Mansfeld-Kombinates in Eisleben. Heute Sitz berufsbildender Schulen.

 



Denkmal von E. Leuschner, ab 1861 Ober- Berg- und Hüttendirektor der Mansfeld’schen Kupferschiefer bauenden Gewerkschaft.

 



Bergmannsdenkmal in Röblingen am See

 

 



Ehemalige Schlaf- und Familienhäuser der Mansfeldschen Kupferschiefer bauenden Gewerkschaft im Bereich der Kreuz-Hütte Leimbach

 


Seite 3 von 3