• Salzquellen und -sümpfe

Karstphänomene

In unseren KARSTPHÄNOMENEN zeigen wir die Auswirkungen des Zusammenspiels von wasserlöslichen Gesteinen im Untergrund mit Wasser. Lösungserscheinungen in Nähe der Erdoberfläche  - natürlich  oder gelegentlich auch durch die Wasserhaltung des Bergbaus erheblich beschleunigt führen zu Hohlraumbildungen mit nachfolgenden Einstürzen. Diese manifestieren sich in Form von

Neckendorf

Erdfällen und Senkungen an der Tagesoberfläche.

Zu finden sind hier auch Austrittsstellen von mit Salz angereichertem Wasser in Form von

 

 

 

Röblingen

Salzquellen und -sümpfen.

Aber auch andere

 

 

 

Volkstedt

Karstformationen, wie Spaltenzone,  Bachschwinden und Talbildungen sind ebenso dem Wirken des Wassers im Karst geschuldet.

 

 

 

 

Der Beitrag "Der Zechsteinkarst und sein Einfluss auf den Mansfelder Kupferschieferbergbau" vermittelt -  insbesondere in seiner Langfassung -  auch ein recht gutes Bild von den oberflächennahen Auswirkungen des Zusammenspiels von Karst und Wasser im Sangerhäuser und im Mansfelder Bergbaurevier.

Beiträge der Kategorie KARSTPHÄNOMENE anzeigen...

Publiziert in Karstphänomene

Salzhaltige Quellen (Solequellen) in einer weitläufigen Bodensenke mit Salzpflanzen am Westrand des ehemaligen Salzigen Sees zwischen Röblingen und Erdeborn. Diese Solequellen wurden bereits vor ca. 2700 bis 3000 Jahren zur Salzgewinnung genutzt.


Publiziert in Karstphänomene

Die Solequelle Kloschwitz wurde in einer Kneippanlage gefasst.

 

 


Publiziert in Karstphänomene

Binnensalzstelle mit einer interessanten Salzflora; in Kachstedt sind gute Informationsmöglichkeiten über diesen Naturraum vorhanden

 


Publiziert in Karstphänomene

Solequelle auf dem Friedhof in Artern

 

 


Publiziert in Karstphänomene